VOGT-KUNST-WERK
Komposition und Zufall

Landschaft

Arbeiten zum Thema Landschaft entstehen häufig in unmittelbarem Bezug zur erlebten Umgebung und zeigen neben traditionellen Mitteln wie Aquarell- und Acrylfarben, Zeichentusche, Graphit und Ölkreide auch die Verwendung von vorgefundenen Materialien wie Sand und Schlick. Linolschwarz und Eisenpulver sind teils wichtige Ausdrucksträger.
Die infernalischen Landschaften reflektieren Aspekte von Naturzerstörung, Verwüstung und Unbewohnbarkeit. Die dramatischen Landschaften thematisieren die Vielfalt tektonischer Farb- und Strukturerscheinungen, während die romantischen Ideallandschaften farbenfrohe Umgebungen mit beschwingten Spuren zeigen, die auf elementare und atmosphärische Erscheinungen hinweisen.
Tiefdrucke bereite ich vorzugsweise auf Reisen vor; die Druckplatten werden auf steinigem Untergrund mit Hammerschlägen und Beilhieben bearbeitet und vermitteln im späteren Druckergebnis eine charakteristische Landschaftsstruktur.



Fano
1993
Prägedruck, Kaltnadel, Aquatinta auf Büttenpapier
26,8 x 39 cm




Moor
1996
Graphit, Zeichentusche, Sand auf Aquarellpapier
29,2 x 42 cm




Kleines Inferno
2002
Linolschwarz, Graphit, Ferrum auf Malpapier
22,4 x 29,7 cm




Winterstrand
2000
Ölpastell, Aquarell auf Zeichenpapier
20,9 x 29,7 cm




Kleine dramatische Landschaften
2010
Acryl, Sand auf Aquarellpapier
17 x 23,5 cm




Ideallandschaften
2010
Acryl, Quarzsand auf Malkarton
30,5 x 42,8 cm