VOGT-KUNST-WERK
Komposition und Zufall

Idole

Diese reliefplastischen Arbeiten aus den Jahren 2002 - 2007 entstehen als Hommage an die vorgeschichtlichen Idolstatuetten. Fossile pyritisierte Relikte, Eisen-Korund-Konglomerate, Eisen- und Braunkohleplatten sowie Wurzelhölzer ergeben mit ihren differenzierten Formen und Texturen im veränderten Sinnzusammenhang neue figürliche Funktion.
Die zielgerichtete Anordnung der Versatzstücke in reliefartiger Form, auf Holzplatten montiert oder eingebettet in Beton, lässt unmittelbare Assoziationen zu rätselhaften menschlichen und auch tierhaften Wesen entstehen. Teils sind diese Wesen in ihrer steinernen Umgebung permanent gefangen, teils scheinen sie sich aus ihrer versteinerten Hülle befreien zu wollen.



Idole mit goldenen Augen
2006
Braunkohle teilvergoldet in Beton
30 x 19 x ca. 6 cm




Magna Mater
2002
Fossile pyritisierte Relikte in Beton
mit Rahmen: 27,5 x 16 x ca. 5,5 cm




Zoomorphe Idole
2007
Wurzelholz und Markasit in Beton
52, 2 x 26 x 11,5 cm (links), 14,5 cm (Mitte), 10 cm (rechts)




Kleine Idole
2003
Eisen-Korund-Konglomerate, teils Knochenfragmente in Beton
mit Rahmen: 24,4 x 14,4 cm,  Höhe zwischen 3,8 cm und  9,5cm



Anthropomorphe Idole
2005
Eisenplatten teilvergoldet auf Holz
44 x 24 x 8,5 cm